Der digitale Gonzaga: zwei Studientage in Mantua über die Mode des Gonzaga-Hofes


Am 23. und 24. November 2018 bietet die Fondazione Palazzo Te die fünfte Ausgabe von I Gonzaga digitali an: zwei Studientage zur Analyse der Mode am Hof der Gonzaga.

Am 23. und 24. November 2018 findet imStaatsarchiv von Mantua die fünfte Ausgabe von"I Gonzaga digitali" statt, die der Mode gewidmet ist. Zwei Studientage, kuratiert von Marco Carlo Belfanti und Daniela Sogliani, die die Ergebnisse einerForschungsarbeit über die Korrespondenz, Register und Inventare des Staatsarchivs zeigen, die alle digitalisiert und dank des Portals Banche Dati Gonzaga frei zugänglich sind.

Die Dynamik des Kaufs und des Konsums von Luxusgütern, Mode und Kostümen am Hof der Gonzaga wird anhand von Stoffen, Zwischenprodukten, Handwerkern und Orten untersucht.

Besonders hervorgehoben wird die Figur der Isabella d’Este, einer Art Einflussnehmerin ante litteram, die ihren eigenen Geschmack mit Hilfe von Puppen in selbst entworfenen Kleidern und durch ihre Beziehungen zu Fabriken für kostbare Stoffe durchsetzte. Zentren der Luxusproduktion waren Mailand, Venedig, Rom und Florenz.

An der Konferenz"Die Gonzagas und die Mode zwischen Mantua und Europa" nehmen führende Experten auf dem Gebiet der Kostümgeschichte teil: Barbara Bettoni (Universität Brescia), Maria Giuseppina Muzzarelli (Universität Bologna), Bruna Niccoli (Universität Pisa), Roberta Orsi Landini (Historikerin für Textilien und Kostüme, Florenz), Elisa Tosi Brandi (Universität Bologna) und Federica Veratelli (Universität Parma).

Am Freitag, den 23. November 2018 um 16 Uhr kann das Publikum anlässlich der Konferenz kostenlos die Räume des Herzogspalastes besichtigen, um gemeinsam mit den Referenten dieKleidung der Hofporträts in Gemälden wie dem Altarbild der Heiligen Dreifaltigkeit von Rubens, dem Porträt von Vincenzo II. Gonzaga von Suttermans und dem Porträt von Eleonora Gonzaga von Lucrina Fetti zu bewundern. Um an der Führung teilzunehmen, ist eine Anmeldung bis zum 20. November unter banchedatigonzaga@fondazionepalazzote.it erforderlich.

Das Projekt"The Digital Gonzaga" der Fondazione Palazzo Te wird von der Gemeinde Mantua, der Abteilung für historische und philologische Wissenschaften (Università Cattolica del Sacro Cuore - Zweigstelle Brescia), dem Staatsarchiv von Mantua unter der Schirmherrschaft des Museumskomplexes des Palazzo Ducale in Mantua und mit Unterstützung der Fondazione Comunità mantovana onlus, Mantova Outlet Village, ABITO. Storie di Moda e Costume, dem Freundeskreis des Palazzo Te und der Museen von Mantua, dem Verein Mantua-Nevers; und mit dem Beitrag des Sponsors LUBIAM moda per uomo.

Für Informationen und das vollständige Programm der beiden Studientage: www.fondazionepalazzote.it

Der digitale Gonzaga: zwei Studientage in Mantua über die Mode des Gonzaga-Hofes
Der digitale Gonzaga: zwei Studientage in Mantua über die Mode des Gonzaga-Hofes




Finestre sull'Arte