Rezensionen zur Ausstellung


123...21Pagina 1 di 21




Wenn die Superintendentur von Catania eine Ausstellung organisiert. Wie es ist "Von Klöstern und Konventen

Wenn die Superintendentur von Catania eine Ausstellung organisiert. Wie es ist "Von Klöstern und Konventen

Wenn eine Ausstellung von einer Superintendentur realisiert wird, gibt es eine doppelte Garantie, die kein anderes Ausstellungsereignis dem Besucher geben kann: die absolute Gewissheit, dass das Projekt eine solide wissenschaftliche Grundlage hat und...
Mehr lesen...
Eine Villa des neuen Lebens für Castel Gandolfo. Correggio und Raphael im päpstlichen Palast

Eine Villa des neuen Lebens für Castel Gandolfo. Correggio und Raphael im päpstlichen Palast

Die Sommerresidenz der römischen Päpste, die jahrhundertelang den Bürgern und der Bevölkerung vorenthalten war, liegt wie ein Juwel am Ufer des Albaner Sees und hat nun eine neue und einladende Rolle als prächtiger Sitz mit seinen historisch ein...
Mehr lesen...
Das Buch in der Kunst im Laufe der Jahrhunderte. So sieht die Ausstellung in Genua aus

Das Buch in der Kunst im Laufe der Jahrhunderte. So sieht die Ausstellung in Genua aus

Wie wurden Bücher in der Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart dargestellt? Ein weites Feld, wenn man bedenkt, wie viele Gemälde und Skulpturen in all den Jahrhunderten ein Buch in den Händen eines Porträtierten oder in einem Stillleben dargest...
Mehr lesen...
Eine Reise durch vier Jahrhunderte der Nostalgie. So sieht die Ausstellung im Palazzo Ducale in Genua aus

Eine Reise durch vier Jahrhunderte der Nostalgie. So sieht die Ausstellung im Palazzo Ducale in Genua aus

Einem Jungen, der Ende des 17. Jahrhunderts in der Schweiz Medizin studierte, ist es zu verdanken, dass wir uns heute daran gewöhnen, ob wir wollen oder nicht, immer größere Dosen von Nostalgie auf uns zu nehmen. Er war der erste, der das Problem ...
Mehr lesen...
Der französische Pavillon von Julien Creuzet: ein Gesamtkunstwerk, das an eine andere Welt denken lässt

Der französische Pavillon von Julien Creuzet: ein Gesamtkunstwerk, das an eine andere Welt denken lässt

Es kommt sehr selten vor, dass man eine immersive Umgebung betritt und sich völlig seiner Umgebung hingibt. So erging es mir auf der Biennale von Venedig, als ich nach einer langen Warteschlange (wie es für den Besuch bestimmter Pavillons üblich g...
Mehr lesen...
Wael Shawky in Venedig zeigt, dass man ohne Heuchelei "Ausländer überall" sein kann

Wael Shawky in Venedig zeigt, dass man ohne Heuchelei "Ausländer überall" sein kann

Das vom Kurator Adriano Pedrosa für die 60. Ausgabe der Kunstbiennale gewählte Thema "Foreigners Everywhere, Foreigners Everywhere" (Ausländer überall, Ausländer überall) ist eine äußerst aktuelle Reflexion über die Widersprüche der globali...
Mehr lesen...
Als Monet und seine Kollegen den Impressionismus erfanden: So sieht die große Ausstellung im Musée d'Orsay aus

Als Monet und seine Kollegen den Impressionismus erfanden: So sieht die große Ausstellung im Musée d'Orsay aus

Eine einzigartige Ausstellung, wie man sie nie wieder sehen wird, oder zumindest wird es lange dauern, bis man eine Ausstellung dieses Kalibers zu sehen bekommt: Der Anlass ist wirklich besonders, der 150. Jahrestag der Geburt des französischen Impr...
Mehr lesen...
Anleitung zur Belebung einer Ausstellung von Kupferstichen. So sieht die Ausstellung über die Bildhauer von Mantua aus

Anleitung zur Belebung einer Ausstellung von Kupferstichen. So sieht die Ausstellung über die Bildhauer von Mantua aus

Eine einzige Episode genügt, um das Temperament von Giovanni Battista Scultori, einem schwer fassbaren Künstler, der im Mantua von Giulio Romano zwischen Stuck, Schnitzereien, Zeichnungen und Stichen arbeitete, zu erahnen. Es handelt sich um ein Ge...
Mehr lesen...
Das Debüt von Sassetta, einem eleganten Maler aus dem 15. Jahrhundert. So sieht die Ausstellung in Massa Marittima aus

Das Debüt von Sassetta, einem eleganten Maler aus dem 15. Jahrhundert. So sieht die Ausstellung in Massa Marittima aus

Es ist die Aufgabe der Maremma, Stefano di Giovanni, genannt Sassetta, den eleganten Protagonisten der sienesischen Malerei des frühen 15. Jahrhunderts, in die überfüllte Arena der Ausstellungen antiker Kunst einzuführen. Diesem Künstler war noc...
Mehr lesen...
Vom Zug im Schnee zu den Seerosen. So sieht die Monet-Ausstellung in Padua aus

Vom Zug im Schnee zu den Seerosen. So sieht die Monet-Ausstellung in Padua aus

Manchmal kommt es vor, dass eine Auswahl von Werken aus einem berühmten internationalen Museum als Ganzes nach Italien gebracht wird, um eine Ausstellung mit Meisterwerken allein aus diesem Museum zu gestalten, wobei im Allgemeinen das Konzept und d...
Mehr lesen...
Als die Biennale die Meisterwerke der Glaskunst ausstellte. So sieht die Ausstellung in den Glassälen aus

Als die Biennale die Meisterwerke der Glaskunst ausstellte. So sieht die Ausstellung in den Glassälen aus

Am Rande der Biennale LX Venedig widmen Le Stanze del Vetro eine historische Ausstellung der Präsenz von Murano-Glas im Giardini-Pavillon zwischen 1912 und 1930. Die Ausstellung ist eine seltene Gelegenheit, außergewöhnliche Meisterwerke zwischen ...
Mehr lesen...
Wenn eine Schachtel ein Wunder der Wunderkammer ist. So sieht die Ausstellung Mirabilia Estensi in Ferrara aus

Wenn eine Schachtel ein Wunder der Wunderkammer ist. So sieht die Ausstellung Mirabilia Estensi in Ferrara aus

Die Aufzeichnung stammt von Julius von Schlosser, einem bedeutenden Pionier der Wiener Schule der Kunstgeschichte: Er war der erste, der sich systematisch für die verzierten Schatullen interessierte, die im 15. Jahrhundert von der Embriachi-Werkstat...
Mehr lesen...
Der italienische Pavillon von Massimo Bartolini: eine schwierige Einladung zum Zuhören

Der italienische Pavillon von Massimo Bartolini: eine schwierige Einladung zum Zuhören

Man spürt eine vage vertraute Atmosphäre, wenn man den italienischen Pavillon durch die Hintertür betritt und in den Wald unschuldiger Rohre eintaucht, mit denen Massimo Bartolini, der mit der nationalen Beteiligung an der diesjährigen Biennale b...
Mehr lesen...
Zeitgenössische Kunst, die zur Gemeinschaft gehört. Die zweite Ausgabe von Connexxion in Savona

Zeitgenössische Kunst, die zur Gemeinschaft gehört. Die zweite Ausgabe von Connexxion in Savona

Identität, Erinnerung und Freiheit. All dies sind aktuelle und dringende Themen, die in den letzten Tagen im Mittelpunkt der öffentlichen Debatte standen und auch bei der zweiten Ausgabe von Connexxion, einem von Livia Savorelli kuratierten und vom...
Mehr lesen...
Wenn die Biennale von Venedig zu einer Fotosafari unter Außenseitern wird. Die Grenzen der Ausstellung von Pedrosa

Wenn die Biennale von Venedig zu einer Fotosafari unter Außenseitern wird. Die Grenzen der Ausstellung von Pedrosa

Genau fünfzig Jahre sind vergangen, seit ein "Initiativkomitee für naive Malerei auf der Biennale von Venedig" einen leidenschaftlichen Brief an Carlo Ripa di Meana schrieb, der gerade zum Präsidenten der kürzlich reformierten Biennale ernannt wo...
Mehr lesen...
Das Masolino-Jahr zu Beginn der Renaissance. So sieht die Ausstellung in Empoli aus

Das Masolino-Jahr zu Beginn der Renaissance. So sieht die Ausstellung in Empoli aus

Carlo Bertelli ist überzeugt, dass die Stimme von Masolino da Panicale in den Werken von Empoli bereits eine "ganz persönliche Klangfarbe" angenommen hat. Der Gelehrte dachte dabei vor allem an den Christus im Mitleid, das monumentale Fresko, das e...
Mehr lesen...

123...21Pagina 1 di 21