Die enge Verbindung zwischen Dubuffet und Venedig in einer Retrospektive im Palazzo Franchetti


Ab dem 10. Mai 2019 wird im Palazzo Franchetti in Venedig eine Ausstellung gezeigt, die der engen Beziehung zwischen Jean Dubuffet und der Stadt Venedig gewidmet ist.

Vom 10. Mai bis zum 20. Oktober 2019 wird imPalazzo Franchetti in Venedig die Ausstellung Jean Dubuffet und Venedig zu sehen sein, die den engen Beziehungen zwischen einem der wichtigsten französischen Künstler der Nachkriegszeit und der Stadt Venedig gewidmet ist.

Die von Sophie Webel und Frédéric Jaeger kuratierte Ausstellung soll eine Hommage an zwei berühmte Ausstellungen sein, die in der Lagune stattfanden und die künstlerische Laufbahn von Jean Dubuffet prägten: die Ausstellung im Palazzo Grassi im Jahr 1964 und die im französischen Pavillon der Biennale im Jahr 1984.

Ausgestellt werden die drei bedeutendsten Zyklen des Künstlers: von der Serie Célébration du sol, in der er in den 1950er Jahren seine Forschungen über die unendlichen Wirkungen der Materie vertiefte und zu der die Matériologies und Texturologies gehören, bis zum Zyklus L’Hourloupe, dem eigentlichen “Kern” von Dubuffets Forschungen, der zwischen 1962 und 1974 entstand und erstmals 1964 in der Ausstellung im Palazzo Grassi präsentiert wurde.
Etwa zwanzig Werke zeigen, wie die normale Wahrnehmung der Welt durch die visuellen Reize der gewundenen Graphiken dieser Serie in Frage gestellt wird; es handelt sich um eine überfüllte Kunst voller Anregungen, die ein alternatives Universum schafft, das in der Lage ist, die Realität selbst zu durchdringen. Die Ausstellung schließt mit der in den 1980er Jahren entstandenen Serie Mires, die aus etwa fünfzehn Gemälden mit leuchtenden Farben und flüssigen Pinselstrichen besteht.

Außerdem werden Zeichnungen und Dokumente zu sehen sein, die von den Ausstellungen von 1964 und 1984 zeugen, begleitet von Fotos, Briefen und Artikeln.

Die Ausstellung wird von der ACP in Zusammenarbeit mit der Dubuffet-Stiftung organisiert. Die Ausstellung wird durch prestigeträchtige Leihgaben der Fondation Gandur Pour l’Art (Genf) , Waddington Custot (London) und der Fondation Beyeler (Basel) bereichert.

Für Informationen: www.acppalazzofranchetti.com

Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 18 Uhr. Montags geschlossen.

Bild: Jean Dubuffet & Venedig mit Palazzo Franchetti im Hintergrund © ACP - Art Capital Partners

Die enge Verbindung zwischen Dubuffet und Venedig in einer Retrospektive im Palazzo Franchetti
Die enge Verbindung zwischen Dubuffet und Venedig in einer Retrospektive im Palazzo Franchetti




Finestre sull'Arte