Kopenhagen, die berühmte Kleine Meerjungfrau verunstaltet


Angriff von Umweltschützern auf die Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen, die mit roter Farbe beschmiert wurde.

Die berühmte Bronzestatue der Kleinen Meerjungfrau, das Wahrzeichen Kopenhagens und wahrscheinlich Dänemarks bekanntestes Denkmal im Ausland, wurde in der Nacht vom 29. auf den 30. Mai mit roter Farbe beschmiert. Die Behörden ermitteln nun, wer dies getan haben könnte, aber die Motive scheinen klar zu sein: Vor der Statue schrieben die Vandalen mit derselben roten Farbe den Satz “Dänemark verteidigt die Wale der Färöer”. Es handelt sich also um einen Angriff von Umweltschützern: Die Färöer Inseln haben eine lange Tradition im Walfang.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Kleine Meerjungfrau zum Ziel von Vandalismusattacken wird. So wurde 1964 und 1998 ihr Kopf gestohlen, und 1984 wurde ihr rechter Arm amputiert. Und auch bei anderen Gelegenheiten wurde sie bereits mit Farbe beschmiert. In der Zwischenzeit haben die Reinigungsarbeiten bereits begonnen.

Quellen: CPH Post Online - The Local dk

Foto: Fanpage.it

Kopenhagen, die berühmte Kleine Meerjungfrau verunstaltet
Kopenhagen, die berühmte Kleine Meerjungfrau verunstaltet




Finestre sull'Arte