Italien und die Welt in 200 Bildern aus dem Archiv von Publifoto, ausgestellt im CAMERA, Turin


CAMERA - Centro Italiano per la Fotografia in Turin wird ab dem 13. April 2019 die erste Ausstellung über das Erbe des Publifoto-Archivs zeigen.

Am Samstag, den 13. April 2019, wird im CAMERA - Centro Italiano per la Fotografia in Turin die Ausstellung Nel mirino - L’Italia e il mondo nell’Archivio Publifoto 1939-1981 eröffnet, die bis zum 16. Juni 2019 besichtigt werden kann: Es handelt sich um die erste Übersicht über das Erbe der Agentur, die 2015 von Intesa Sanpaolo erworben wurde.

Die von Aldo Grasso und Walter Guadagnini kuratierte Ausstellung präsentiert einige der wichtigsten Fakten der italienischen und internationalen Geschichte und Nachrichten in einem Zeitraum zwischen 1939 und 1981. Fast ein halbes Jahrhundert an Ereignissen wird anhand von etwa zweihundert Bildern erzählt, die von Fotografen der wichtigsten italienischenFotojournalismus-Agentur der damaligen Zeit aufgenommen wurden: die goldenen Jahre des Fotojournalismus.

Um die grundlegende Verbindung zwischen den Bildern und der damaligen Presse zu unterstreichen, ist die Ausstellung nach dem Modell einer illustrierten Zeitschrift aufgebaut, mit Rubriken zu Politik, Nachrichten, Außenpolitik, Gesellschaft, Kultur und Sport. In jeder Sektion stehen die Fakten und Persönlichkeiten im Mittelpunkt, die diese Jahre entscheidend geprägt haben, sowie die Geschichten, die auch dank des Geschicks der Fotografen zu einem festen Bestandteil der kollektiven Vorstellung des 20.

Jahrhunderts geworden sind. “Das enorme Erbe, das uns Publifoto hinterlassen hat, gibt uns eine Welt zurück, die heute der Geschichte angehört (1939-1981), die aber dank dieser Ausstellung zu neuem Leben erwacht und Emotionen weckt. Die Arbeit des Fotografen hat nämlich immer zwei Seiten: Einerseits plündert er, bewahrt aber gleichzeitig; er prangert an, weiht aber gleichzeitig ein. Deshalb ist jede Sammlung von Fotografien eine abenteuerliche Reise, die leidenschaftliche Erzählung dieser Reise, die von der Erinnerung an erstaunliche Taten, an Personen, an Erscheinungen belebt wird, die in ihrer Anordnung die intakte Lebendigkeit, die schwebende und unwiederholbare Emotion der ein für alle Mal fixierten Geste bewahren”, sagt Aldo Grasso, Massenmediologe und Mitkurator der Ausstellung.

Zu den zahlreichen Episoden gehören das Referendum und die Ausrufung der italienischen Republik im Jahr 1946, die Folgen desAttentats auf Togliatti im Juli 1948, die Kriminalgeschichten von Rina Fort und die Entführung von Terrazzano, dieÜberschwemmung von Polesine, das tragische Ende des Grande Torino, das Konzert der Beatles in Mailand, der Bau des italienischen Autobahnnetzes und die Protagonisten von Cinecittà. Eine Reise durch die Geschichte und die Nachrichten, durch Aufnahmen, die manchmal alt sind, manchmal von Negativen aus dem Publifoto-Archiv nachgedruckt wurden.

Der erste Raum der Ausstellung ist dem täglichen Leben der Agentur, der Arbeit hinter den Kulissen, gewidmet. Hier werden einige Originalobjekte aus dem Archiv ausgestellt: Kommoden, Umschläge mit Fotos, die nach Themen oder Namen geordnet sind, Zeitschriftensammlungen - alles Objekte, die einen Einblick in die Arbeitsorganisation in einer Zeit geben, die noch von Papier dominiert wurde.

Um die Verbindung zur heutigen Realität des Archivs zu verstehen, werden einige vom Fotografen Pino Musi für die Ausstellung geschaffene Fotoarbeiten gezeigt, die Umgebungen und Details des Publifoto-Archivs an seinem heutigen Standort darstellen und interpretieren.

Für Informationen: www.camera.to

Öffnungszeiten: Montags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr; donnerstags von 11.00 bis 21.00 Uhr.

Eintrittspreise: Vollpreis 10 Euro, ermäßigt 6 Euro (für Kinder bis 26 Jahre und Erwachsene über 70 Jahre). Kostenlos für Kinder bis zu 12 Jahren.

Bild: Das begeisterte Publikum beim Konzert der Beatles im Vigorelli in Mailand, 24. Juni 1965 - Archivio Publifoto Intesa Sanpaolo

Italien und die Welt in 200 Bildern aus dem Archiv von Publifoto, ausgestellt im CAMERA, Turin
Italien und die Welt in 200 Bildern aus dem Archiv von Publifoto, ausgestellt im CAMERA, Turin


Warnung: Die Übersetzung des originalen italienischen Artikels ins Englische wurde mit automatischen Werkzeugen erstellt. Wir verpflichten uns, alle Artikel zu überprüfen, können jedoch nicht garantieren, dass die Übersetzung frei von Ungenauigkeiten aufgrund des Programms ist. Sie können das Original finden, indem Sie auf die ITA-Schaltfläche klicken. Wenn Sie einen Fehler finden, kontaktieren Sie uns bitte.