Filmfestspiele von Venedig 2021, der Goldene Löwe für Audrey Diwan


Die Preise der 78. Filmfestspiele von Venedig wurden verliehen. Der Goldene Löwe für den besten Film geht an L'événement von Audrey Diwan, der Große Preis der Jury an Paolo Sorrentino, die Coppa Volpi an Penélope Cruz und John Arcilla.

Die Preise der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig der Biennale di Venezia sind vergeben: Die Jury unter dem Vorsitz des Regisseurs Bong Joon Ho, der 2020 den Oscar erhält, und bestehend aus Saverio Costanzo, Virginie Efira, Cynthia Erivo, Sarah Gadon, Alexander Nanau und Chloé Zhao, hat die 21 Filme im Wettbewerb gesichtet und die Preise vergeben. Der Goldene Löwe für den besten Film ging an L’événement von Audrey Diwan (Frankreich), während der Große Preis der Jury an È stato la mano di Dio von Paolo Sorrentino (Italien) verliehen wurde. Der Silberne Löwe für die beste Regie ging an Jane Campion für den Film The Power of the Dog (Neuseeland, Australien). Die Coppa Volpi ging an Penélope Cruz als beste Schauspielerin in dem Film Madres paralelas von Pedro Almodóvar (Spanien) und John Arcilla als bester Schauspieler in dem Film The Job: The Missing 8 von Erik Matti (Philippinen). Der Preis für das beste Drehbuch geht an Maggie Gyllenhaal für ihren Film The Lost Daughter (Griechenland, USA, Vereinigtes Königreich, Israel), der Sonderpreis der Jury an Michelangelo Frammartinos The Hole (Italien, Frankreich, Deutschland), während der Marcello-Mastroianni-Preis, der einem jungen Nachwuchsschauspieler vorbehalten ist, an Filippo Scotti für den Film It was the Hand of God geht.

In der Sektion Horizonte hat die Jury unter dem Vorsitz von Jasmila Žbanić, bestehend aus Mona Fastvold, Shahram Mokri, Josh Siegel und Nadia Terranova, nach Sichtung der neunzehn Spielfilme und zwölf Kurzfilme im Wettbewerb den Preis für den besten Film an Piligrimai von Laurynas Bareiša (Litauen), den Preis für die beste Regie an Éric Gravel für den Film À plein temps (Frankreich), den Sonderpreis der Jury an El gran movimiento von Kiro Russo (Bolivien, Frankreich, Katar, Schweiz), den Preis für die beste Schauspielerin an Laure Calamy für den Film À plein temps von Éric Gravel, den Preis für den besten Schauspieler an Piseth Chhun für den Film Bodeng Sar von Kavich Neang (Kambodscha, Frankreich, China, Katar), den Preis für das beste Drehbuch an Peter Kerekes und Ivan Ostrochovský für den Film Cenzorka (107 Mütter) von Peter Kerekes (Slowakische Republik, Tschechische Republik, Ukraine), den Preis für den besten Kurzfilm an Los Huesos von Cristóbal León, Joaquín Cociña (Chile). Die Nominierung für den Europäischen Filmpreis 2021 in Venedig geht stattdessen an Fall of the ibis king von Josh O’Caoimh und Mikai Geronimo (Irland).

Die Leone del Futuro - Premio Venezia Opera Prima "Luigi De Laurentiis" Jury unter dem Vorsitz von Uberto Pasolini, bestehend aus Martin Schweighofer und Amalia Ulman ba, vergab den Leone del Futuro - Premio Venezia Opera Prima “Luigi De Laurentiis” an Imaculat von Monica Stan und George Chiper-Lillemark (Rumänien). Was den Preis Venice VR Expanded betrifft, so vergibt die Jury unter dem Vorsitz von Michelle Kranot, bestehend aus Maria Grazia Mattei und Jonathan Yeo, nach Sichtung der 23 Projekte im Wettbewerb folgende Preise: den Großen Preis der Jury für das beste VR-Werk an Goliath: Playing with Reality von Barry Gene Murphy, May Abdalla (Großbritannien, Frankreich), den Preis für das beste VR-Erlebnis an Le Bal de Paris de Blanca Li von Blanca Li (Frankreich, Deutschland, Luxemburg), den Preis für die beste VR-Geschichte an End of the Night von David Adler (Dänemark, Frankreich). Der Spectators’ Award - Armani Beauty schließlich geht an Sokea mies, joka ei halunnut nähdä Titanicia (“Der blinde Mann, der Titanic nicht sehen wollte”) von Teemu Nikki (Finnland).

Bild: Audrey Diwan erhält den Goldenen Löwen

Filmfestspiele von Venedig 2021, der Goldene Löwe für Audrey Diwan
Filmfestspiele von Venedig 2021, der Goldene Löwe für Audrey Diwan


Warnung: Die Übersetzung des originalen italienischen Artikels ins Englische wurde mit automatischen Werkzeugen erstellt. Wir verpflichten uns, alle Artikel zu überprüfen, können jedoch nicht garantieren, dass die Übersetzung frei von Ungenauigkeiten aufgrund des Programms ist. Sie können das Original finden, indem Sie auf die ITA-Schaltfläche klicken. Wenn Sie einen Fehler finden, kontaktieren Sie uns bitte.