Die Nationalgalerie von San Marino mit modernen und zeitgenössischen Werken wird gegründet


Die Nationalgalerie von San Marino, das neue Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, wird am 7. Juli 2018 eröffnet

San Marino ist um ein neues Museum reicher: Am 7. Juli 2018 wird die Nationalgalerie von San Marino, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, für das Publikum eröffnet.

Diese Eröffnung fällt mit dem zehnten Jahrestag der Aufnahme von San Marino in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes zusammen.

Der Ausstellungsparcours ist in vier Bereiche unterteilt, die jeweils die Geschichte der Kunst des 20. Jahrhunderts in San Marino beleuchten. Zu sehen sind Werke von Guttuso, Emilio Vedova, Enzo Cucchi, Giuseppe Spagnulo, Luigi Ontani, Sandro Chia, aus der Staatlichen Sammlung für Zeitgenössische Kunst San Marino sowie von lokalen Künstlern wie Marina Busignani Reffi, Walter Gasperoni, Gilberto Giovagnoli und Patrizia Taddei.

Außerdem wird ein Performatives Archiv eingerichtet, in dem kürzlich realisierte Projekte ausgestellt werden, die ständig aktualisiert werden.

Das in einem Gebäude aus den 1930er Jahren untergebrachte Museum ist ein Projekt der Kulturinstitute, das vom Staatssekretariat für Kultur der Republik San Marino in Zusammenarbeit mit der MA*GA in Gallarate gefördert wird.

Die Einweihung ist für den 7. Juli 2018 um 17.30 Uhr geplant.

Infos: www.gallerianazionale.sm.

Die Nationalgalerie von San Marino mit modernen und zeitgenössischen Werken wird gegründet
Die Nationalgalerie von San Marino mit modernen und zeitgenössischen Werken wird gegründet




Finestre sull'Arte